TRAINING WINTER

TRAININGSANFANG AUF DER BAHN 2019-2020

WIR STARTEN DUCH MIT UNSER BAHNPROGRAMM - ALS ERSTE WURDE DER CO2 WERTE ERMITTELT. DANACH WIRD DAS TRAININGSPROGRAMM BIS JANUAR 2020 AUSGERICHTET. HIER DIE BILDER.


DIE EIFELLÄUFER: TRAINING IM SCHNEE

WIR ZIEHEN DURCH



Das Wintertraining der Eifelläufer startet in etwa Ende Oktober - wenn die Läufer ausserhalb des Stadions nicht mehr sicher laufen können. 

Die Eifelläufer trainieren dann auf der Bahn im Stadion Ost, Ostring, Bitburg!

Start des Trainings ist jeden Dienstag, 18.45 Uhr oder 19.00 Uhr!

Es wird unterteilt in eine Gruppe, die auf der Bahn trainiert und eine Gruppe die ein Dauerlauf durch die Stadt unternimmt (bei genügend Beteiligung).

 

ÜBRIGENS:   JEDER LÄUFER IST WILLKOMMEN,                                 MITGLIED ODER KEIN MITGLIED

Das Bahntraining läuft folgendermaßen ab:

Die Läufer die um 18.45 dabei sind:

         Hier gibt es ein spezielles kombiniertes Aufwärm, Schnelligkeits, Proprioceptives Training (durch                          Katharina Meyers) was ca 15 min. dauert - sehr zu empfehlen!

Die Läufer, die später kommen:

         Entweder bei Katharina mitmachen oder für sichtselbst auf der Bahn warmlaufen

Dann wird sich vor dem Stadiongebäude versammelt und eventuelle Neuigkeiten, Infos mitgeteilt!

Danach fängt das eigentliches Bahntraining ( um 19.00-19.10 Uhr) an:

Von Oktober bis Ende Dezember führen wir ein extensives Intervalltraining (400-800 m.) durch. Zusätzlich wird ein individuelles Programm zur Verbesserung der VO2-max durchgeführt. Die Bestimmung des VO2 max ist selbstverständlich freiwillig und wird am Anfang der Bahnsaison durchgeführt. Eine nachträgliche Bestimmung ist auch möglich.

Ab Januar steigen die Eifelläufer auf ein intensives Intervalltraining um. Trainiert wird in Pyramidenform, die jede Woche geändert wird. Die längste Einheiten sind 1000 m.

Ein zusätzliche Anfängergruppe (sehr lockeres Intervalltraining) wird im selben Zeitraum auch ständig angeboten.

Das Training dauert bis etwa 20.15 Uhr. Danach ist Gelegenheit zum Umziehen und Duchen. 

 

Nach dem Duchen gigt es die Möglichkeit die Erzeugnisse der hiesige Brauerei auszuprobieren. Alles ist da und zwar schön gekühlt. Die Erzeugnisse werden durch nette Spender anlässlich Geburtstage oder sonstige Ereignisse auf ein annehmbares Level gehalten.

Diese isotonische Versorgung ist im Ausdauersport sehr wichtig!