AM DIENSTAG, DEN 19.12.2017 BIETEN WIR VON DEN EIFELLÄUFERN EIN WEIHNACHTLICHES ALTERNATIVES TRAININGSPROGRAMM AN (NUR BEI EINIGERMAßEN GUTES LAUFWETTER). WIR HOFFEN, JEDER WIRD SEIN SPAß DRAN HABEN. ANSCHLIEßEND HABEN WIR EIN KLEINEN WEIHNACHTSFEIER IM STADION. WIR HOFFEN DASS VIELE LEUTE KOMMEN UND MIT UNS FEIERN. START IST WIE IMMER 19.00 UHR!

TRAINING WINTER

Das Wintertraining der Eifelläufer startet in etwa Ende Oktober - wenn die Läufer ausserhalb des Stadions nicht mehr sicher laufen können. 

Die Eifelläufer trainieren dann auf der Bahn im Stadion Ost, Ostring, Bitburg!

Start des Trainings ist 19.00 Uhr!

Es wird unterteilt in eine Gruppe, die auf der Bahn trainiert und eine Gruppe die ein Dauerlauf durch die Stadt unternimmt (bei genügend Beteiligung).

 

ÜBRIGENS:                                                                            JEDE LÄUFER IST WILLKOMMEN,                                 MITGLIED ODER KEIN MITGLIED

Das Bahntraining läuft folgendermaßen ab:

Zuerst gibt es einige Aufwärmrunden, mit Lauf-ABC und Steigerungseinheiten!

Danach fängt das eigentliches Bahntraining an:

Von Oktober bis Ende Dezember führen wir ein extensives Intervalltraining (400-800 m.) durch. Zusätzlich wird ein individuelles Programm zur Verbesserung der VO2-max durchgeführt. Die Bestimmung des VO2 max ist selbstverständlich freiwillig und wird am Anfang der Bahnsaison durchgeführt. Eine nachträgliche Bestimmung ist auch möglich.

Ab Januar steigen die Eifelläufer auf ein intensives Intervalltraining um. Trainiert wird in Pyramidenform, die jede Woche geändert wird. Die längste Einheiten sind 1000 m.

Ein zusätzliche Anfängergruppe (sehr lockeres Intervalltraining) wird im selben Zeitraum auch ständig angeboten.

Das Training dauert bis etwa 20.15 Uhr. Danach ist Gelegenheit zum Umziehen und Duchen. 

 

Nach dem Duchen gigt es die Möglichkeit die Erzeugnisse der hiesige Brauerei auszuprobieren. Alles ist da und zwar schön gekühlt. Die Erzeugnisse werden durch nette Spender anlässlich Geburtstage oder sonstige Ereignisse auf ein annehmbares Level gehalten.

Diese isotonische Versorgung ist im Ausdauersport sehr wichtig!